nelli und der nebelort

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Projekt der Kinder-Theatergruppe Kellerasseln Rastatt


"Nelli und der Nebelort" - an diesem Projekt arbeiten wir schon ganz schön lange. Um genau zu sein seit der letzten Spielzeit. Doch dann - kam Corona. Und wir mussten unser Projekt leider abbrechen. Doch jetzt geht es weiter! Denn aus unserem Theaterstück machen wir ganz einfach einen Theaterfilm in der nächsten Spielzeit. Dass wir dabei 1,5 Meter Abstand halten müssen, macht uns gar nichts aus - denn im Nebelort sind alle sowieso ziemlich verrückt!

 

Nelli und ihre Mama Ava fahren und suchen. Sie suchen Eric, Nellis Seemann-Papa. Nelli kennt ihren Papa nicht, aber da Ava ihr so sehr vermisst, muss er wohl ein ziemlich toller Papa sein! Eines Tages bringt ein fliegender Briefträger Avas und Nellis Bus vom Weg ab. Sie stranden an einem seltsamen Ort, dem Nebelort. Hier ist alles gepolstert und gesichert. Es gibt tausend Verbotsschilder und lauter ängstliche Menschen. Plötzlich verschwindet Ava spurlos. Und Nelli findet heraus, dass ihre Mama nicht die erste ist, die hier abhanden gekommen ist. Denn jeder, der gegen Regeln verstößt, verschwindet. Gemeinsam mit Henri, der Tiersprache kann, und Laura, die das ganze Regelbuch auswendig kennt, macht sich Nelli auf die Suche ...

 

(Das Photo gibt einen Einblick in die Gruppenfindungsphase während unserer letzten gemeinsamen Arbeit am ursprünglichen Theaterstück NELLI UND DER NEBELORT.)

 

Ensemble: 

Anna Herkel, Flora Etzel, Jakob Schulwitz, Jorina Pomnitz, Julia Hertweck, Kalea Juschus, Lilly Ralea, Malaika Mohr, Mareike Schneiders, Nelly Bartylla & Rico Kreiser.

 

Aufführungen: 

06. und 13. Mai 2021

 

Einlass & Beginn: 

18.00 bzw. 19.00 Uhr

 

Aufführungsort: 

Kulturforum Rastatt

 

Eintritt: 

kostenlos