Mädchen(T)räume

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Projekt des Feuervogel Rastatt, e.V.


Tessa ist unsicher und irritiert, denn ihr Körper will einfach nicht dem gesellschaftlichen Schönheitsideal entsprechen. Kurzerhand schreibt sie ihm einen Brief: "Wieso haben andere ein Sixpack und du Babyspeck am Bauch?" 

 

Das Gefühl, nicht "perfekt", nicht "gut" genug zu sein,  ist auch Nella bestens vertraut: Der zunehmende Leistungsdruck in der Schule macht sie tief-traurig. Ihre Freundin Amélie entscheidet, dass das so nicht weitergehen kann. 

 

Mira liegt indes mit Regelschmerzen in ihrem Bett und fragt sich, warum das Thema Menstruation noch immer so tabuisiert wird. Sie macht sich im Netz auf die Suche. Dort begegnen ihr Kira und Pira, die munter über all das reden, was anderen die "Schamröte" ins Gesicht steigen lässt. 

 

Lotta kommt neu in die Klasse und stellt fest, dass hier so mancherlei überhaupt nicht geht. Mit ihrem entschiedenen Eingreifen gelingt es Nike letztlich, dem Mobbing-Horror ihrer Mitschüler:innen zu entkommen. 

 

Auch Pauline ist überfordert, denn alle in ihrer Klasse reden über Liebe und Sex, doch so recht Bescheid weiß irgendwie niemand. Und die Erwachsenen sind dabei leider auch keine große Hilfe ... Sie fragt sich: "Ob das alles nicht auch irgendwie anders geht?"

 

In fünf Kurzgeschichten thematisiert die Mädechn-Theatergruppe des Feuervogel Rastatt e.V., was Mädchen bewegt, wovon sie im Guten und im Schlechten träumen ...

Ensemble: 

Annabelle Engber, Charis Raab, Julia Hertweck, Kalea Juschus, Katharina Haerrer, Lilly Ralea

 

Aufführungen: 

10. + 11. Mai 2021

 

Einlass & Beginn: 

19.00 bzw. 20.00 Uhr

 

Aufführungsort: 

Kulturforum Rastatt

 

Eintritt: 

kostenlos